Inhalt Seitenleiste


Inhalt

Wir helfen: Meldung von Hilfsangeboten für Hilfesuchende aus der Ukraine

Die Gemeindeverwaltung erreichen zahlreiche Hilfsangebote für Hilfesuchende aus der Ukraine. Die Hilfsbereitschaft ist erfreulicherweise beachtlich, weshalb die Gemeinde Bedburg-Hau eine Mailadresse eingerichtet hat, über die Hilfsangebote übermittelt werden können.

Insbesondere für konkrete Planungen bezüglich der Unterbringung bedarf es auch noch weiterer Absprachen zwischen EU, Bund, NRW und den Kreisen. Auch die Gemeinde Bedburg-Hau steht diesbezüglich in Kontakt mit dem Kreis Kleve. Dort hat die Landrätin bereits eine Arbeitsgruppe eingerichtet.

Die Hilfsangebote können vielschichtig sein und müssen zentral erfasst und koordiniert werden.
Wir bitten daher um Beachtung der Hinweise zu folgenden Hilfsangeboten:

  • Wohnraum:
    Dieser kann unter Angabe der Kontaktdaten und der Größe des Wohnraums an die Mailadresse wir-helfen@bedburg-hau.de gemeldet werden
  • Sachspenden:
    Es ist noch nicht absehbar, welche Güter benötigt werden und wie diese an die Bedürftige verteilt werden. Deshalb sollten beabsichtigte Sachspenden zunächst beim Eigentümer verbleiben. Diese können aber ebenfalls an die Mailadresse wir-helfen@bedburg-hau.de gemeldet werden.
  • Geldspenden:
    Geldspenden können über die bundesweit eingerichteten Spendenkonten der bekannten Hilfsorganisationen gespendet werden.
  • Übersetzer:
    Mögliche ehrenamtliche Dolmetscher können sich ebenfalls gerne unter Angabe der Kontaktdaten über die Mailadresse wir-helfen@bedburg-hau.de melden.
  • Sonstige Hilfsangebote:
    Bitte richten Sie auch alle sonstigen Hilfsangebote an die Mailadresse wir-helfen@bedburg-hau.de und geben Sie ihre Kontaktdaten an.

Vielen Dank!

Ihr Kontakt

Bergmann, Margret

Fachbereich
Zentrale Dienste
Telefon
0 28 21 / 660-51
Telefax
0 28 21 / 660-52
E-Mail
Margret.Bergmann@bedburg-hau.de
Zimmernummer
51