Inhalt Seitenleiste


Inhalt

Obdachlosigkeit

 

Wer ohne Unterkunft ist, wem der Verlust seiner Unterkunft unmittelbar droht, wessen Unterkunft derart unzureichend ist, dass sie keinen menschenwürdigen Schutz vor den Unbilden der Witterung bietet oder die Benutzung der Unterkunft mit gesundheitlichen Gefahren verbunden ist und wer nicht in der Lage ist, für sich, seinen Ehegatten und seine unterhaltsberechtigten Angehörigen, mit denen er gewöhnlich zusammenlebt, aus eigenen Kräften eine Unterkunft zu schaffen, ist obdachlos.

Als obdachlos gilt auch, wer in einer der öffentlichen Hand gehörenden, nur der vorübergehenden Unterbringung dienenden Notunterkunft oder aufgrund behördlicher Zuweisung in einer Normalwohnung untergebracht ist.

Obdachlos ist nicht, wer sich als Minderjähriger dem Bestimmungskreis des Personensorgeberechtigten entzogen hat und deswegen in die Obhut des Jugendamtes zu nehmen ist.

Zur Abwendung einer drohenden Obdachlosigkeit stellt das Ordnungsamt vorübergehende Notunterkünfte zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Willemsen, Jonas

Fachbereich
Öffentliche Ordnung und Schule
Telefon
0 28 21 / 660-67
Telefax
0 28 21 / 660-52
E-Mail
jonas.willemsen@bedburg-hau.de
Zimmernummer
5

Lamers, Tobias

Fachbereich
Öffentliche Ordnung und Schule
Telefon
0 28 21 / 660-70
Telefax
0 28 21 / 660-65
E-Mail
Tobias.Lamers@bedburg-hau.de
Zimmernummer
5