Inhalt Seitenleiste

 

 

Weiterführende Informationen

Möchten Sie, dass Ihre Steuern und Abgaben zukünftig bequem über das Lastschriftverfahren eingezogen werden?
Die Einzugsermächtigung können Sie auch bequem zuhause ausfüllen.

 

Sofern Sie eine zweite Wasseruhr für die Gartenbewässerung installiert haben, können Sie den Zählerstand bequem über das angegebene Formular melden.


Inhalt

Kanalbenutzungsgebühren

Bemessungsgrundlage

Die Kanalbenutzungsgebühren richten sich nach dem jährlichen Wasserverbrauch.
Grundlage für die Gebührenhöhe eines Jahres ist der Frischwasserverbrauch des vorletzten Kalenderjahres. So wird beispielsweise die Gebührenhöhe im Jahr 2012 anhand des über die Stadtwerke bezogenen Frischwassers aus dem Jahr 2010 berechnet.
Die Stadtwerke Kleve und Kalkar, welche die Wasserversorgung der Haushalte auf dem Gebiet der Gemeinde Bedburg-Hau sicherstellen, teilen der Gemeinde jährlich die jeweiligen Frischwassermengen der Hausgrundstücke mit.

Ausnahmen

Wassermengen, die nicht der Kanalisation zugeführt werden, bleiben bei der Berechnung der Abwassergebühren unberücksichtigt. Dazu ist eine zweite Wasseruhr zu installieren. Die Gartenwasseruhren sind der Gemeinde unter Angabe der Zählernummer und des Standes schriftlich oder telefonisch anzuzeigen.
Erst ab dem Zeitpunkt der Anmeldung kann eine Berücksichtigung erfolgen.
Die Zählerstände sind einmal jährlich (es empfiehlt sich der Zeitraum Oktober bis Dezember) mitzuteilen.

Gebührenhöhe

Die Gebührenhöhe für Abwasser beträgt 2,79 Euro pro für Hausgrundstücke, von denen das Schmutzwasser in die Kanalisation geleitet wird.
Die Niederschlagswassergebühr beträgt 0,92 Euro pro m² befestigter Fläche.

Bei Beginn der Gebührenpflicht während eines Kalenderjahres (durch Zuzug oder Neubau) wird zunächst für die ersten zwei Erhebungszeiträume (Jahre) der Wasserverbrauch auf 40 pro Person geschätzt. Sobald die erste vollständige Kalenderjahresrechnung vorliegt, wird auf dieser Basis eine Rückrechnung vorgenommen und der laufende Steuerbescheid angepasst.

Mit Blick auf die Fixkosten der Kanalisation erhebt die Gemeinde eine Mindestgebühr auf der Basis von 30 . Dies gilt vor allem für längerfristig unbewohnte Häuser.

 

Ihr Kontakt

Löcker, Fabian

Fachbereich
Zentrale Dienste
Telefon
0 28 21 / 660-33
Telefax
0 28 21 / 660-52
E-Mail
Fabian.Loecker@bedburg-hau.de
Zimmernummer
56